Der Zugang zu freien Bildungsmaterialien

…ist eine Forderung, welche nun endlich auch in der bundesdeutschen Wirklichkeit ankommen ist. Die Notwendigkeit von selbst gesteuertem Lernen gewinnt in den Unternehmen an Bedeutung. Neue Lernformen, wie „Learning on Demand“ oder „Working Out Loud“ erfordern einen neuen Umgang mit Urheberrechten und Quelltexten. Das diese nicht immer rechtsicher umgesetzt werden, liegt in der schwierigen Materie des Urheberrechts. Hier Klarheit zu schaffen und Anleitung für die Erstellung von verwertbaren Bildungsmaterialien zu geben, hat sich das Projekt „OER (Open Educational Resources) – Macher und Multiplikatoren in der Weiterbildung“ auf die Fahnen geschrieben.

Unter der Regie des BDVT e.V. in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Lübeck werden Multiplikatoren und Fachexperten ausgebildet, die künftig zur Entstehung und Akzeptanz freier Bildungsmaterialien beitragen werden. Für mich als Job Coach und Bildungsberater ist die Teilnahme an dieser Ausbildung selbst verpflichtend, da ich diese Forderung schon lange mittrage. Gerne stelle ich an dieser Stelle ein Postulat des Erfolgscoach Richard Nelson Bolles ein, welcher in seinem Buch „Durchstarten zum Traumjob“ ein Programm von Frank Laubach aus dem Jahre 1935 aufgreift – „Jeder Unterrichtet Jeden“ .

Diese Art der Wissensweitergabe geht natürlich noch viel weiter zurück und ist doch aktueller denn je. Daher ist die Einsicht erforderlich, dass Wissen zu teilen ist. Denn nur wenn Wissen geteilt wird, kann neues Wissen entstehen. Dass es dafür Regeln geben muss, ist unabdingbar. Einen Schritt in die richtige Richtung weisen die Freien Lizenzen unter der Creative Commons Lizenz. Diese Lizenz erlaubt anderen, Ihr Werk zu verbreiten, zu remixen, zu verbessern und darauf aufzubauen, auch kommerziell, solange Sie als Urheber des Originals genannt werden. Dies ist die freieste Lizenz, empfohlen für maximale Verbreitung und Nutzung des lizenzierten Werkes. So werden wir dem Schnipsel noch häufiger begegnen.
CC-BY-4.0 BY Rolf Schmitt

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.