Meine Leitgedanken

Coach_180Ich bin fest davon überzeugt, dass jeder Mensch in einem Unternehmen zu dessen Wachstum beiträgt, sobald er den Platz findet, an dem er Wirkung erzielt.

Getreu dem Leitsatz nach Max Frisch „Wir riefen Arbeitskräfte, aber es kamen Menschen“ greifen die betriebswirtschaftlichen Instrumente zu kurz, um nachhaltig die Mitarbeiter, in die komplexer werdende Arbeitswelt, zu integrieren.

Daher sehe ich meine Aufgabe darin, Menschen dazu zu befähigen, ihre Aufgaben in betrieblichen Arbeitssystemen erfolgreich und effizient zu bewältigen und sich neuen Herausforderungen selbstbewusst und motiviert zu stellen.

Das Ziel ist die Stabilisierung eines hohen Leistungsniveaus, das nahezu spielerisch erreicht wird. Passgenau werden wir an den Stellschrauben ihrer persönlichen Leistungsfähigkeit arbeiten, um ihren persönlichen Flow-Kanal zu bestimmen und Herausforderungen definieren, deren Bewältigung ihre Persönlichkeit stärkt. Das Performance Coaching oder Hochleistungs-Coaching liefert eine der besten Grundlagen dazu, da die Methode eng mit Kompetenzentwicklung gekoppelt ist. „Leistung“ ist dabei der rote Faden für die Ziele, die Thematik und die Vorgehensweisen im Coaching.

Hochleistungs-Coaching erfolgt im Einklang zum ganzheitlichen Coaching, da eine Flow-Erfahrung nicht isoliert im betrieblichen Umfeld stattfindet. Berufliche Ziele korrespondieren mit privaten Zielen und müssen harmonisieren. Nur so werden langfristig Burnout-Syndrome vermieden. Nach Professor Csikszentmihalyi erfolgt im Flow-Zustand Handlung auf Handlung, wobei kaum eine Trennung zwischen sich und der Umwelt erfolgt. Dies ist nur möglich, wenn alle unsere Handlungsstränge als stimmig empfunden werden. Daran werden wir arbeiten und die inneren Suchbilder mit den äußeren Gegebenheiten abstimmen.

Performance-Coaching und Arbeitnehmer-Coaching korrelieren eng miteinander, da die erfolgreiche Bewältigung der Arbeitswelt unabdingbar für die Definition eines „gelungenen Lebens“ ist. Als Coach dieser Rolle gerecht zu werden, erfordert ein professionelles Beratungsverständnis und eine Vielzahl von praktischen Erfahrungen aus Arbeitswelt und Privatleben, um am Erleben der Klienten teilhaben zu können und dieses richtig zu reflektieren.

Daher verpflichte ich mich diesem Anspruch gerecht zu werden und unterstütze Ansätze wie Qualitätsstandards für die Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung (BeQu-Standards) und klare Kompetenzprofile für Beratende und Coaches. Diese Standards aufrecht zu erhalten, sichere ich durch eine offene Geisteshaltung und umfangreiches  Literaturstudium sowie Weiterbildung in den Beratungsfeldern zu.
Zudem ermöglicht mir meine Arbeit als Job-Coach für berufliche Weiterbildungsträger, umfangreiche  Einblicke in die Anforderungen an Bewerber und Arbeitswelt zu nehmen.